Dessert | Italienische Küche | Zu jeder Jahreszeit

Torta Sabbiosa mit Crema di Mascarpone und gemischten Beeren

Die Torta Sabbiosa ist ein sehr feiner und köstlicher, italienischer Sandkuchen. Mit der Mascarpone-Creme und den Beeren könnt Ihr ihn toll als Dessert in einem italienischen Menü servieren.

Pdf Drucken
Eier, Mehl, Butter, Zucker zum Backen
Creme Fraiche, Quark oder Frischkäse
Puderzucker und Sieb

Rezept für 6 Personen

Torta Sabbiosa, italienisches Dessert

Zutaten

Gemüse und Obst
200 g Blaubeeren
200 g Himbeeren
6 Physalis
Molkereiprodukte, Eier, Kühlung
175 g Butter (zimmerwarm)
3 Eier (kalt)
3 Eier (zimmerwarm)
250 g Mascarpone
Backwaren, Brot etc.
100 g Mehl (Typ 405)
75 g Kartoffelmehl
1 gestrichenen TL Backpulver
200 g feinster Zucker
2 EL Puderzucker
Sonstiges
5 cl dunkler Rum (ca. 40%ig)

Sonstiges Equipment

(Equipment wie div. Töpfe, Pfannen, Schüsseln, Messer, Schneidbretter, Servierteller etc. werden vorausgesetzt)
Küchenmaschine, Rührschüssel, Schneebesen
Springform (Durchmesser 16 cm)
Holzstäbchen (z.B. langes Holzspießchen)
ggf. Büroklammern
kleines, feines Sieb

Zubereitungszeit: 45 Minuten | Backzeit 35 bis 40 Minuten

Zutaten Zubereitung
1. Kuchen backen

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
150 g Butter
(zimmerwarm)
und
150 g feinster Zucker
in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schaumig schlagen.
Nach und nach
3 Eier
(zimmerwarm)
hinzugeben und weiter rühren.
75 g Mehl
(Typ 405)
und
75 g Kartoffelmehl
und
1 gestrichenen TL Backpulver
in eine kleine Schüssel sieben.
Das Mehl nach und nach in die Rührschüssel geben und mit der anderen Masse verrühren. Noch
2 cl dunklen Rum
(ca. 40%ig)
hinzugeben und verrühren.
Eine Springform mit 16 cm Durchmesser mit
etwas Butter
einfetten, mit
etwas Mehl
bestäuben und das überschüssige Mehl wieder abklopfen.
Den Teig in die bemehlte Springform füllen und auf einem Rost auf der mittleren Schiene des Backofens 35 bis 40 Minuten backen. Nach 35 Minuten die Holzstäbchenprobe machen. Wenn nichts mehr am Holzstäbchen haften bleibt, ist der Kuchen fertig.

Wenn der Kuchen fertig ist, diesen aus dem Backofen nehmen und kurz in der Form abkühlen lassen. Dann die Springform öffnen und den Kuchen vom Blech der Springform auf ein Gitter schieben. Vollständig abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Mascarpone-Creme und die Beeren vorbereiten.
2. Mascarpone-Creme zubereiten
3 Eier
(kalt)
trennen. Die 3 Eiweiße in einer Rührschüssel mit dem Schneebesen der Küchenmaschine steif schlagen.
In eine passende Schüssel umfüllen und kalt stellen.

In derselben Rührschüssel die 3 Eigelbe mit
50 g Zucker
schaumig schlagen.
Weiterrühren und
250 g Mascarpone
hinzugeben, bis eine glatte Masse entstanden ist.
Das steife Eiweiß vorsichtig unter die Mascarpone-Creme heben und zuletzt
3 cl dunklen Rum
(ca. 40%ig)
unterziehen.
Sofort kalt stellen.
3. Früchte vorbereiten
200 g Himbeeren
und
200 g Blaubeeren
waschen, abtropfen lassen und bis zum Anrichten beiseite stellen.
6 Physalis
kurz in Wasser einweichen und dann vorsichtig die Blätter öffnen. Die Frucht darin waschen.
Die Physalis so zum Trocknen auf ein Tuch legen, dass die Blätter geöffnet bleiben. Ich schlage sie sogar ganz nach hinten um und halte während des Trocknens die Spitzen mit einer Büroklammer zusammen.
4. Anrichten

Den Kuchen mit
2 EL Puderzucker
durch ein feines Sieb bestäuben und anschließend achteln.
Auf 6 kleinen Tellern einen Spiegel aus je 3 EL der Mascarpone-Creme anrichten. Je ein Kuchenstück so in die Creme setzen, dass nur die vordere Spitze darin eintaucht.

Die Himbeeren und Blaubeeren in die Creme setzen und jeden Teller mit einer Physalis dekorieren.

49,95 inkl. MwSt

Enthält 19% MwSt.
(12,50 / 1 Stück)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4-5 Werktage

59,9569,95 inkl. MwSt

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4-5 Werktage
SALE

29,95 inkl. MwSt

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4-5 Werktage