Vorspeise | Französische Küche | Zu jeder Jahreszeit

Bouillabaisse – Französische Fischsuppe

Ursprünglich war die Bouillabaisse ein Arme-Leute-Essen. Die Fischer haben sie aus Fischresten und viel Gemüse zubreitet. Der Name Bouillabaisse ist aus dem Procedere des Kochvorgangs entstanden, nämlich aus den französischen Worten „bouille“ (kräftig aufkochen) und „abaisse“ (Hitze senken). Zunächst wird die Suppe mit dem Gemüse bei hoher Temperatur aufgekocht und dann die Temperatur gesenkt, wenn man den Fisch hinzugibt, damit er nicht verkocht bzw. zerfällt.

Die Bouillabaisse in diesem Menü ist kein kräftiger Fischeintopf, sondern so abgewandelt, dass sie eher eine feine Suppe ist. Sie soll als Vorspeise dienen und daher nicht so satt machen.

Pdf Drucken
Riesengarnelen
Fenchel
Cherrytomaten

Rezept für 6 Personen

Rezept Bouillabaisse, französische Fischsuppe mit Leinen-Serviette Petrol und Tischset Natur mit Fransen

Zutatenliste

Gemüse und Obst
4 mittelgroße festkochende Kartoffeln
10 Cherrytomaten
1 Fenchelknolle
1 Zwiebel
2 Bund glatte Petersilie
6 Knoblauchzehen
Molkereiprodukte und Eier
1 Ei
1 EL Saure Sahne (=Sauerrahm)
Konserven, Essig, Öl, Senf etc.
400 g Tomaten aus der Dose (gestückelt)
1 TL Dijon-Senf
150 ml Olivenöl
Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte
750 g Fischfilets
(z.B. Rotbarsch, Seeteufel, Lachs)
250 g Riesengarnelen
Gewürze
0,5 g Safran
4 Lorbeerblätter
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
Brot und Backwaren
6 Scheiben Parisienne

Sonstiges Equipment

(Equipment wie div. Töpfe, Pfannen, Schüsseln, Messer, Schneidbretter, Servierteller etc. werden vorausgesetzt)
kein weiteres Equipment notwendig

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten Zubereitung
1. Fischsuppe zubereiten
750 g Fischfilet
(z.B. Rotbarsch, Seeteufel, Lachs)
in mundgerechte Stücke schneiden.
250 g Riesengarnelen
schälen und den Darm entfernen.
Alles zusammen in einer Schüssel abgedeckt kalt stellen.
1 Zwiebel
schälen und klein würfeln.
4 mittelgroße Kartoffeln
(festkochend)
schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
In einer Schüssel mit Wasser stehen lassen, damit die Kartoffeln nicht braun werden. Wenn Ihr etwas Natron zugebt, verhindert Ihr das Braunwerden in jedem Fall.
1 Fenchelknolle
waschen und die oberen Stiele mit dem Fenchelgrün abschneiden. Den Fenchel vierteln und jeweils den Strunk herausschneiden.
Anschließend in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
10 Cherrytomaten
waschen und halbieren.
1 Bund glatte Petersilie
waschen und trockenschütteln.
4 EL Olivenöl
in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
Dann die Kartoffel- und Fenchelscheiben zugeben und etwas mitbraten lassen. Evtl. noch etwas Olivenöl zugeben.
400 g Tomaten aus der Dose
(gestückelt)
und die halbierten Cherrytomaten hinzugeben.
Vom Bund Petersilie so viele Blättchen abzupfen, dass Ihr ca. 3 EL gehackte Petersilie zum späteren Anrichten zurückhalten könnt. Die restliche Petersilie mit
4 Lorbeerblätter
und
0,4 g Safran
in den Topf geben.
4 Knoblauchzehen
schälen und in die Suppe reiben. Mit
Salz und Pfeffer
würzen und abschmecken.
Die Suppe einmal bei starker Hitze aufkochen und dann die Hitze sofort wieder reduzieren.
Alles ca. 10 min köcheln lassen, bis die Kartoffeln gerade noch bissfest sind.
(Hier wären nun die Vorbereitungen abgeschlossen, wenn man die Suppe nicht gleich servieren möchte, siehe Hinweise)
Die Fische und Riesengarnelen in den Topf geben und kurz mitköcheln lassen. Inzwischen
500 ml Wasser
zum Kochen bringen und gerade soviel über die Fische geben, bis diese bedeckt sind.
Noch einmal mit
Salz
abschmecken.
Die Suppe 8 Minuten köcheln lassen.
2. Rouille zubereiten
1 Ei
(zimmerwarm)
trennen und das Eigelb in eine kleine Rührschüssel geben. Eiweiß verwerfen.
1 Prise Salz
darauf geben und 1 min stehen lassen.
1 TL Dijon-Senf
sowie
0,1 g Safran
zugeben.
2 Knoblauchzehen
(je nachdem wie kräftig Du den Knoblauch schmecken möchtest) schälen und in die Schüssel reiben.
Dann erst tropfenweise dann in einem dünnen Strahl
100 ml Olivenöl
zugeben und kräftig mit einem Rührbesen schlagen.
Wenn die Rouille eine sehr cremige Konsistenz hat, noch
1 EL Saure Sahne
(Sauerrahm)
unterziehen und mit
Salz und Cayennepfeffer
abschmecken.
3. Parisienne rösten
6 Scheiben Parisienne
schneiden und in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten goldbraun rösten.
Wer es mag, kann die Brotscheiben auch vorher dünn mit Olivenöl einpinseln und dann anrösten.
4. Anrichten
Auf jeden Teller zuerst die Suppe mit den Kartoffeln geben. Dann ca. 3 Fischstücke und 1 bis 2 Riesengarnelen darauf anrichten.
3 EL gehackte Petersilie
(glattblättrig)
über die 6 Teller verteilen.
Die Parisienne-Scheiben an den Tellerrand legen und die Rouille entweder darauf geben oder separat dazu in einem kleinen Töpfchen reichen.

49,95 inkl. MwSt

Enthält 19% MwSt.
(12,50 / 1 Stück)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage
SALE

Ursprünglicher Preis war: 20,95€Aktueller Preis ist: 10,95€. inkl. MwSt

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage